Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Yoga ist immer wieder etwas miteinander zu verbinden - Körper und Geist"

Yoga, die älteste Wissenschaft vom Leben, ist ein aktueller Ansatz zur Gesundheitsförderung und Gesunderhaltung.

Dabei gibt es viele Arten von Yoga. In meinem Kurs lernen Sie körperbezogenes Yoga kennen - Hatha-Yoga. Über die Beobachtung Ihres Körpers und den Weg des Atems in ihm wird die Wahrnehmung desselben subtiler, Ihre Konzentration tiefer. Nach Muskelanspannungs- und Entspannungsübungen (Progressive Muskelrelaxation) werden Sie die Muskulatur stärken und dehnen, um dann die Körperstellungen des Yoga (Asanas) entsprechend Ihrer Konstitution (immer rückengerecht) zu erlernen.

Dabei ist Hatha-Yoga nicht nur körperliches Üben. Es erfordert im Einnehmender Asanas eine langsame und konzentrierte An- und Entspannung sowie gezielte Aufmerksamkeit und das Hineinatmen in spezielle Bereiche des Körpers, unterstützt durch Affirmationen. Die durch Übungen zum Fließen gebrachten Energien harmonisieren Sie am Ende einer jeden Stunde durch eine Tiefenentspannung (Tiefenentspannung durch Autosuggestion). Dadurch kann Hatha-Yoga auf der Körperebene zu einer Stärkung der Knochen, Muskeln und Gelenke, zu einer Harmonisierung der Funktion der Organe und Drüsen, auf seelischer Ebene zu mehr Ausgewogenheit und Gelassenheit sowie im geistigen Bereich zu mehr Frische und Klarheit beitragen.

Neben Auflade- und Atemübungen in den Yogastunden erwerben Sie Kenntnisse über Atemtechniken aus dem Pranayama - der Wissenschaft vom Atem - und üben diese. Je mehr Sie den Zusammenhang zwischen Atem und seelisch-geistigem Wohlfühlen erspüren, um so besser können Sie den Atem gezielt einsetzen und damit Ihre Lebenenergie beeinflussen.